Online Kursadministration und E-Learning

vorheriger ArtikelUniversité Populaire de Lausanne Buchungs- und LernplattformNächster Artikel

Seit Sommer 2013 bietet die UPL als eine der ersten Schweizer Weiterbildungsinstitutionen eine komplett web-basierte Kursadministration mit integriertem E-Learning an. Liip setzte die moderne Bildungsplattform mit Open- Source-Software um.

Die Université Populaire de Lausanne (UPL) ist seit über 60 Jahre als Institution für Erwachsenenbildung in der Westschweiz aktiv. Ihr Weiterbildungsangebot reicht von Fotokursen, Prüfungsvorbereitung, historische Exkursionen bis hin zu Gesangsunterricht in italienischen Volksliedern. Auf der neuen Webseite können sich Kursteilnehmer für die Kurse einschreiben und alle ihre persönlichen Informationen online bearbeiten. Lehrkräfte sehen die Teilnehmerlisten ihrer Kurse und erfassen Lernaktivitäten und Aufgaben. Für die Kursadministration bietet die Plattform Werkzeuge zur Verwaltung der Kundendaten und der Kursplanung.

Drei Monate Entwicklung

Die UPL orientierte sich für ihre neue Bildungsplattform an den Trends im Wissensmanagement: Co-Kreation, gemeinsame Nutzung von Dokumenten,Tests und Umfragen gehören zu den typischen Anwendungen. Erzielt wird dadurch eine stärkere Interaktion zwischen Lehrkräften und Kursteilnehmern. Für die E-Learning-Inhalte kommt die Opensource-Lösung Moodle zum Einsatz.
Liip hat das Projekt in drei Monaten Entwicklungszeit nach agiler Projektmethodik umgesetzt. Begleitet wurde der Prozess von Fabien Balli, der auf der Kundenseite für die Organisationsentwicklung besorgt war.

Nutzerzahlen bestätigen Erfolg

Seit dem Start im Sommer 2013 registriert sich ein Drittel der Kursteilnehmer über die neue Plattform. Die Datenqualität und die administrativen Abläufe haben sich dadurch deutlich verbessert. Und das E-Learning mit Moodle ist vielseitiger und spannender geworden.

Zusatzinformationen