Yverdon-les-Bains

Eine Online-Lösung fĂŒr die Digitalisierung sĂ€mtlicher AntrĂ€gen der öffentlichen Verwaltung
Webseite fĂŒr Yverdon-les-Bains

Durch das von der Gemeinde Yverdon-les-Bains initiierte Projekt Geocity soll die Beziehung zwischen den Einwohner*innen und den öffentlichen Verwaltungen erleichtert werden. Es geht in erster Linie darum, die Prozesse fĂŒr die Erfassung, Zusammenstellung und Bearbeitung von administrativen GenehmigungsantrĂ€gen zu ĂŒberdenken.

Die digitale Plattform mit integriertem flexiblem Formular ĂŒberzeugt bereits andere Gemeinden. Vevey war die zweite Gemeinde, die beim Projekt mitmachte, dicht gefolgt von den VermessngsĂ€mter GeoCommunes. Der Verband SĂ©curitĂ© Riviera hat sich ebenfalls dem Projekt angeschlossen und innerhalb weniger Wochen zahlreiche Formulare digitalisiert.


Die Methodik, die das Liip-Team anwendet ermöglichte, die PrioritĂ€ten effektiv zu setzen im Entwicklungsprozess. Die Konzentration auf ein klares VerstĂ€ndnis der Anforderungen und die UnterstĂŒtzung einer guten Definition der zu entwickelnden FunktionalitĂ€ten haben zu qualitativ hochwertigen Ergebnissen und einer soliden, zukunftsorientierten Software gefĂŒhrt.

Oliver Monod
Leiter Leiter Gebietsinformationssystems (GIS)

Beschleunigung der VerwaltungsablÀufe

Da die AntrĂ€ge digital verschickt, empfangen und bearbeitet werden, können die Gemeinden dank Geocity viel Zeit sparen und effizienter arbeiten, insbesondere weil so Doppelerfassungen vermieden werden. Und wenn eine neue Antragsform dazu kommt, können Sie diese dank Geocity flexibel und selbststĂ€ndig bearbeiten. Jeder Genehmigungsantrag (Bau, Veranstaltungen auf öffentlichen PlĂ€tzen, Betriebsstörungen usw.) kann bei Bedarf auf einer Karte und in einem Kalender dargestellt werden. Der GesamtĂŒberblick ist so einfach zugĂ€nglich.

Wechsel zu Open Source: teilen und gemeinsam nutzen

Die Mehrheit der Gemeinden und Regionen in der Schweiz verwendet bislang proprietĂ€re IT-Lösungen, die teuer und kaum modifizierbar sind. Geocity basiert auf einem Open-Source-Code, der es anderen Gemeinden ermöglicht, sich dem Projekt leicht anzuschliessen, es an die eigenen BedĂŒrfnisse anzupassen und sogar zu seiner Entwicklung beizutragen. Auf diese Weise werden die Kosten gebĂŒndelt, und die Plattform lĂ€sst sich leicht an neue BedĂŒrfnisse anpassen. Das Portal ist allgemein zugĂ€nglich.

Mehr zu unseren UX Design, Custom Development und CMS services.