Politberichterstattung 2.0

Die Zielgruppe der 18 bis 34-jährigen Wähler ist die Gruppe mit der geringsten Wahlbeteiligung. Gleichzeitig ist dies die Zielgruppe, welche die SRG mit ihrer bisherigen Berichterstattung am wenigsten erreichte. Doch wie kann die SRG dies ändern?

Diese Fragen stellte sich das Redaktionsteam rund um Sandra Manca, Bereichsleiterin SRF News Online. Das Team löste die Frage mit einem zusätzlichen Sendeformat, welches mobil aus der ganzen Schweiz Inhalte rund um die Parlamentswahlen sendet. Die «politbox».

Neue Wege gehen

Das Herzstück von «politbox» bildet eine Quizapp in den vier Landessprachen und Englisch mit Fragen zur Politlandschaft Schweiz. Für die Konzeption und Entwicklung der App holte sich das Team die Spezialisten von Liip zur Hilfe.

Die Ansprüche des SRG-Redaktionsteams an die App waren enorm. Insgesamt fünf Sprachen, Single-Player und Battle Mode, Rangliste pro Thema, Statistiken nach soziodemografischen Kriterien und vieles mehr.

Um diese Bedürfnisse zu erfüllen, konzipierten die Spezialisten von Liip die App so, dass das Redaktionsteam der SRG-Inhalte themenspezifisch aufbereiten kann. Dies bedeutet, dass nicht sämtliche Themengebiete und Fragen bei der Publikation der App vorhanden sein mussten. Vielmehr kann das Redaktionsteam die Themengebiete nach und nach erweitern.

Dies war besonders herausfordernd, da die zusätzlichen Themengebiete in allen Sprachen und jedem Spielmodus funktionieren mussten. Sprich unabhängig davon, ob der User gegen einen Facebook-Freund oder gegen beliebige User spielt. Und natürlich auch, wenn ein Spieler die Fragen im Level-Modus beantwortet.

Eine App macht mobil

Die Moderatoren konnten die Antwortstatistiken zu den entsprechenden Themengebieten direkt für die Sendungen verwenden. Weiter konnten sie die Benutzer dazu aufrufen, die aktuellen Themengebiete jetzt zu spielen, um die sich verändernden Statistiken direkt in die Sendung zu integrieren. Oder mittels Meinungsfragen, welche die App am Ende einer Quizrunde einblendet, am Puls der Zeit fühlen.
Und dank der Angabe von Wohnkanton, Sprache, Geburtsjahr und Geschlecht, waren die Statistiken gleich nach soziodemografischen Angaben unterteilt.

Mit der App im Gepäck, produzierte das «politbox»-Team während rund sechs Monaten Sendungen in Fribourg, Basel, Murten, Lugano und vielen anderen Standorten. Die jungen Moderatoren sendeten aus dem Boot, vom Musikfestival oder aus dem Garten und brachten Themen wie Konsumverhalten oder die Herkunft des Stroms zur Sprache.
Dank der rund 38‘000 Benutzer der «politbox» App immer am Puls der Bevölkerung.

«Liip schaffte es, eine sehr komplexe Quizapp innerhalb von nur vier Monaten zu konzipieren und umzusetzen. Dabei verloren sie den Benutzer nie aus den Augen und entwickelten eine App, welche für insgesamt 19 Sendungen Inhalte, Statistiken und Meinungen lieferte»

Zusatzinformationen