Who we are

  • Janina KĂŒrsteiner

Wir stehen als selbstorganisierte Digitalagentur fĂŒr digitalen Fortschritt made in Switzerland. Und was bedeutet das? Was zeichnet uns als Liip aus?

Wir haben 15 Jahre Erfahrung in der Entwicklung, der Implementierung und in der Beratung fĂŒr digitale Lösungen. Wir unterstĂŒtzen Kund*innen dabei, nicht nur mehr, sondern auch einen sinnvolleren und nachhaltigeren digitalen Wandel zu erreichen.

Holacracy, das Framework unserer selbstorganisierten Teams

Die klassische Organisationspyramide mit Manager*innen, die alle Entscheidungen fĂ€llen, passt nicht zu unserem dynamischen Business. Wir haben Holacracy 2016 als Organisationsmodell eingefĂŒhrt – und zwar als eine der ersten Firmen in der Schweiz. Holacracy verleiht den Menschen mehr AutoritĂ€t in ihrer Arbeit, fördert den Unternehmergeist, macht uns agiler und ermöglicht den Liipers, zu wachsen.

Wir meistern digitale Herausforderungen mit innovativer Massarbeit

Was wir tun? Wir entwickeln digitale Plattformen mit neuesten Technologien. Was 2007 als Agentur fĂŒr kundenspezifische Softwareentwicklung begann, wurde 2013 durch User Experience, CMS und Software-as-a-Service-Services ergĂ€nzt. Seitdem liefern wir unseren Kund*innen den Komplettservice, einschliesslich User Experience, Development sowie SEO & Analytics.
Wir entwickeln massgeschneiderte digitale Plattformen, die deinen WĂŒnschen entsprechen, und Lösungen, die die BedĂŒrfnisse deiner Kund*innen abdecken – all dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit unseren Spezialist*innen vor Ort. Ob E-Commerce, Mobile-Apps oder Content Management, wir entwickeln deine Plattform weiter und helfen dir, deinen Kund*innen ein tolles Nutzererlebnis zu bieten. Ganz egal, ob Start-up, Grossunternehmen oder die Bundesbehörden, wir machen Kund*innen wie Freitag, Zoo Zürich, ETH und viele weitere glĂŒcklich. Erfahre mehr ĂŒber Projekte, die wir zusammen mit unseren Kunden implementiert haben.

“Digital human progress” basierend auf Leitprinzipien

In einer sich rasch verĂ€ndernden Welt sind starre Regeln fehl am Platz. Und doch brauchen wir Orientierung. Um die Liipers bei Entscheidungen zu unterstĂŒtzen, haben wir eine Reihe von Prinzipien aufgestellt, auf die alle zurĂŒckgreifen. Sie sind selbsterklĂ€rend und auf Englisch mit „x over y“ formuliert. Das bedeutet nicht, dass y uns nicht wichtig ist, aber wenn wir die Wahl haben, entscheiden wir uns fĂŒr x. Und hier sind sie:

  • Purpose over profits
  • Open over closed
  • Risk over certainty
  • Trust over control
  • Practice over theory
  • Flexibility over strength
  • We over me

Power to the community mit unserem Open-Source-Ansatz

Open-Source ist Teil unserer DNA und unserer Geschichte. Liip gehört zu den Pionieren der Open-Source-Bewegung in der Schweiz und setzt sich fĂŒr deren Weiterentwicklung ein.
Open-Source ist im Allgemeinen viel kosteneffizienter als eine lizenzierte Lösung und verleiht uns die FlexibilitĂ€t, klein und schnell mit Community-Versionen zu starten und dann – je nach GeschĂ€ftsanforderungen – auf fortschrittlichere Lösungen zu migrieren.
Open-Source war einst die Zukunft, heute treibt dieser Ansatz fast alles an. Wir glauben an eine Zukunft, in der der Open-Source-Spirit weiterhin die Art und Weise verÀndert, wie IT in Unternehmen betrieben wird, und dabei Innovation und digital nachhaltigen Fortschritt beschleunigt.
Liipers sind Teil einer Vielzahl von Open-Source-Communites. Lies die Blogbeiträge und finde heraus, was Liipers zum Thema schreiben.

Aufbau langfristiger, vertrauensbasierter Beziehungen

Eine enge Zusammenarbeit mit unseren Kund*innen ist fĂŒr uns essenziell. Geografische und somit auch kulturelle NĂ€he ist unerlĂ€sslich, da wir fĂŒr Schweizer QualitĂ€t, sehr enge Zusammenarbeit und lokale Entwicklung stehen. Liip hat mit zwei kleinen BĂŒros in ZĂŒrich und Freiburg angefangen. Um möglichst nahe an unseren Kund*innen zu sein, unterhalten wir heute sechs BĂŒros in Lausanne, Freiburg, Bern, Basel, ZĂŒrich und St. Gallen.
Diese enge Zusammenarbeit ermöglicht es uns, mit unseren Kund*innen sowie Partner*innen, agil und vertrauensvoll zu arbeiten, Probleme frĂŒhzeitig anzusprechen und herausfordernde Innovationsprojekte zu implementieren, die ihre Ziele erfĂŒllen, sowohl in Sachen Zeitmanagement als auch was das Budget betrifft.
2007 starteten unsere vier FirmengrĂŒnder*innen mit 21 Mitarbeitenden; heute sind wir ĂŒber 200 Liipers. Dieses Wachstum verdanken wir unglaublich spannenden Projekten mit langfristigen Kund*innen in der ganzen Schweiz.

Offenheit fĂŒr deine agilen Projekte

Bei der Arbeit an deinen Projekten setzen wir agile Methoden ein, hauptsĂ€chlich Scrum. So können wir komplette Projektleistungen schnell und effizient liefern. Zudem ermöglicht es uns, rasche Ergebnisse zu gewĂ€hrleisten und ein direktes, ehrliches Feedback von unseren User*innen einzuholen. Scrum stellt sicher, dass Zeit und Geld effizient eingesetzt werden. Durch Arbeiten in Iterationen teilen wir Grossprojekte in leicht ĂŒberschaubare Sprints ein. Scrum ist agil und berĂŒcksichtigt wĂ€hrend der gesamten Projektlaufzeit Feedback von Kund*innen und Stakeholder*innen. Kurze Sprints ermöglichen die Umsetzung von Änderungen basierend auf Feedback viel leichter. Dominik Ryser, Leiter Kommunikation beim Zoo ZĂŒrich, sagte in einem Videointerview: "Du bist Teil des Projektteams und hast immer direkten Einfluss auf die nĂ€chsten Schritte".
Agil zu sein bedeutet auch stĂ€ndige Priorisierung, damit die Lösung den WĂŒnschen deiner Kund*innen entsprechen. Bei uns steht immer der User im Mittelpunkt; so wird dein Projekt fĂŒr die Nutzer*innen deiner digitalen Plattform optimiert. Diese Arbeitsmethode fĂŒhrt zu mehr Wandel, mehr Effizienz und mehr Kundenzufriedenheit – und es findet ein echter digitaler, menschlicher Fortschritt statt.

Wir gehen die Extrameile... fĂŒr mehr Nachhaltigkeit

Unser wichtigstes Unternehmensziel besteht darin, lang anhaltenden sozialen, ökologischen und ökonomischen Impact zu generieren, indem wir digitalen, menschlichen Fortschritt anstreben – und die drei SĂ€ulen der Nachhaltigkeit zum HerzstĂŒck unserer Daseinsberechtigung machen. Schauen wir uns einige Beispiele an, wie das in der Praxis aussieht:

  • Liip arbeitet schon immer klimaneutral. Wir halten unser Unternehmen unter anderem mit UnterstĂŒtzung von myclimate und dem Kauf von grĂŒnem Strom klimaneutral. Zudem entscheiden wir uns bewusst gegen Projekte, die unsere Nachhaltigkeits- und Ethikstandards nicht erfĂŒllen.
  • Wir leisten unseren Beitrag zur Gesellschaft, indem wir Technologien entwickeln, die die User*innen und die Menschheit dabei unterstĂŒtzen, nachhaltig zu handeln.
  • Wir setzen uns aktiv fĂŒr eine Erhöhung der Anzahl und Reichweite von Projekten mit direkten Auswirkungen auf die Ziele der Vereinten Nationen im Bereich nachhaltige Entwicklung ein, um eine bessere, nachhaltigere Zukunft fĂŒr alle zu fördern.
  • Als Arbeitgeberin bieten wir flexible Arbeitszeiten, Gleichstellungsmassnahmen, Gesundheitsförderung, angepasste Arbeitspensen, vier Wochen Elternzeit, die Option auf unbezahlten Urlaub und Angebote zur persönlichen Weiterentwicklung. Personalentwicklung bedeutet bei Liip, dass allen Liipers fĂŒr ihre persönliche Entwicklung ein Zeit- und Geldbudget zur VerfĂŒgung steht. ZusĂ€tzlich steht allen ein People Developer zur Seite, der sie in ihrer persönlichen Entwicklung unterstĂŒtzt.

Alles in allem sind wir ein technologieorientiertes, digitales Unternehmen, das nicht am letzten Hype, an kurzlebigen „Innovationen“ oder Technologie um der Technologie willen interessiert ist. Wir wollen unseren Beitrag zu einer Zukunft leisten, die fĂŒr uns alle funktioniert, hin zu einem nachhaltigen digitalen, menschlichen Fortschritt. Das hört sich gut an? Lass uns reden!


Sag uns was du denkst