Montag 11:35
2 offene Stellen fĂŒr offene Menschen

Wie ist es, bei Liip zu arbeiten?

Selbstorganisiert und gemeinschaftlich - wir arbeiten seit 2016 nach dem Organisationsmodell Holacracy. Alle Hierarchien sind abgeschafft und alle sind Chef. Liip gehört zu 100% den Liipers, darauf sind wir stolz. Seit jeher engagieren wir uns fĂŒr Open Source. Open Standards und agile Entwicklung sind Teil unserer DNA. Über 180 Mitarbeitende arbeiten dort, wo die Kunden sind. Werde Teil eines funktionsĂŒbergreifenden Teams und bestimme in Absprache mit deinen Teammitgliedern selbst ĂŒber deine Arbeit. Mit Standorten in Lausanne, Fribourg, Bern, ZĂŒrich und St. Gallen ist Liip lokale NĂ€he sehr wichtig. Denn auch wenn es um Digital Progress geht – Menschen stehen immer im Zentrum.

  • 40-Stunden Arbeitswoche
  • Transparenter Lohn mit einer Lohnschere von 1:2.5
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung und Teilzeit wird gefördert
  • Freie Hardware-Wahl
  • Höhenverstellbare Tische
  • Gadget-/mobile Budget
  • KĂŒche mit Kaffee
  • Erfrischungen
  • FrĂŒchte

Wie sieht dein Arbeitstag aus?

In der KĂŒche treffen wir uns morgens fĂŒr einen kurzen Schwatz. Nach dem Daily Stand-up entwickeln wir agil. Sprints, User Stories, Pair Programming und Retrospektiven prĂ€gen unseren Arbeitstag. Wir arbeiten agil und entwickeln die besten Lösungen fĂŒr unsere Kunden. Durch die Selbstorganisation entwickeln wir die fluide Organisation stetig weiter. Eine Fehlerkultur ist uns wichtig und wir nutzen die Möglichkeiten zu lernen, diskutieren, auszuprobieren und uns zu hinterfragen. Du diskutierst in den Bereichen mit, die dich interessieren und bildest dich weiter nach deinem Skillset.

  • 4 Wochen Vaterschaftsurlaub
  • Familienzulage CHF 400 / Kind
  • Geförderte Aus- und Weiterbildung
  • Sport, Massage, Yoga
Lehrstellen

Lehrstellen

Die berufliche Bildung liegt uns am Herzen und wir bilden regelmÀssig Lernende in den Berufen «InformatikerIn EFZ» und «Kauffrau/Kaufmann EFZ» aus. Die Lernenden werden aktiv durch Berufsbildner innen begleitet und Englisch wird als Unternehmenssprache eingesetzt. Damit wirst du als Lernende r aktiv deine Sprachkenntnisse verbessern - egal ob Englisch, Französisch oder Deutsch. Nutze die Möglichkeit und beginne in einem etwas anderen Betrieb deine Lehre.