Der Loop-Approach: eine iterative organisationelle Transformation.

  • Laurent Prodon

Auch die organisatorische Transformation kann agil durchgefĂŒhrt werden. Entdecke wie man mit “The Loop Approach” beginnt.

Entwickelt sich das "Change Management" in in einem Kontrollmodus noch? Das Buch "Der Loop-Approach", befasst sich mit dieser Frage. S. Klein und B. Hughes raten, den Prozess der Transformation zu ĂŒberdenken, basierend auf einem iterativen Ansatz, der sich eher an der Entwicklung orientiert als an Objekten.

[...] a process during which the client realizes that transformation isn't linear or predictable, so what is needed is rather a framework where it can happen in an evolutionary fashion. [...] transforming the mindset cannot be a completely top-down process. It can only happen in a quasi organic way.
In other words, the mindset is transformed through a process which already evidences the very mindset we're trying to instill.

Das HerzstĂŒck der Transformation - die Teams

The Loop Approach empfiehlt auf interessante Weise, die organisatorische Transformation auf Teams zu stĂŒtzen: Aufbau von selbstorganisierten Teams, die sich ihrer Situation bewusst sind, lernen und sich weiterentwickeln wollen.
Die Transformation basiert in einem Team auf 7 Aspekte:

  • Eine gemeinsame Ausrichtung
  • Die volle Nutzung des Potentials der einzelnen Personen
  • Die Verteilung der AutoritĂ€t
  • Die Effizienz der Individuen
  • Die effizienz des Teams
  • Eine hohe AnpassungsfĂ€higkeit
  • Die Kompetenz, Konflikte und Feedbacks zu bewĂ€ltigen

Mit dem Loop-Ansatz zu bewussteren Teams

Der Loop-Ansatz im Buch hilft dem Team, ĂŒber die Prozesse und Werkzeuge nachzudenken, die sie im Alltag nutzen. Um festzustellen, was fehlt oder verbessert werden könnte, braucht es eine Reflexion.

Im Vorantreiben der agilen Transformation des Teams, wird eine Reihe von Workshops vorgeschlagen - die Wege der Evolution stehen im Fokus. Hiere einige Beispiele :

  • KlĂ€rung und Festlegung der Entscheidungsfindung - durch Zustimmung oder mittels Beratungsprozess
  • Verteilung der AutoritĂ€t und kontinuierliche Anpassung durch das Rollensystem
  • Effizienter werden mit der “Getting Things Done” Methode.
  • Feedback durch Teilnehmende mittels "Hot Chair" zugĂ€nglich machen
  • ...

Nach diesen Workshops ist das Team in der Lage, sich selbst weiterzuentwickeln - unabhÀngig vom Ziel der Transformation.

"a conscious team" max-

Eine agile Transformation, die fĂŒr alle passt

Was beim TLA-Ansatz fĂŒr mich besonders relevant ist, ist die Wiederverwendung und Aggregierung bestehender Konzepte (Holacracy, Getting Things Done, Gewaltfreie Kommunikation, 
) Das unterstĂŒtzt die Formulierung eines ganzheitlichen und iterativen Ansatzes, der an jedes Team angepasst werden kann: Einige Teams schaffen bereits Mehrwert und konzentrieren sich auf die Entwicklung der Mitarbeitenden und die zwischenmenschlichen Beziehungen. Andere nutzen die Gelegenheit, eine evolutionĂ€re Struktur zu definieren, die sie wappnet fĂŒr die Herausforderungen von heute und morgen.

Als agility facilitator, befĂŒrworten wir seit jeher einen iterativen Ansatz fĂŒr jede Situation. Dieses Buch zeigt dieses Mindset perfekt und gibt konkrete Anregungen.

Denkst du darĂŒber nach, wie dein Team und deine Organisation sich weiterentwickeln könnte? Zögere nicht, uns zu kontaktieren - wir mögen (guten) Kaffee und gute GesprĂ€che.


Sag uns was du denkst