Wechsel zu einer neuen Dynamik dank Agilität – am Beispiel von Sky Switzerland

  • François Bruneau

Nach Jahren des ungebremsten Wachstums sind die bestehenden ArbeitsablĂ€ufe bei Sky Switzerland nicht mehr ausreichend. Wir haben die Firma bei der EinfĂŒhrung in agile Arbeitsformen begleitet.

Mehr zu den Services Agile Organisation die wir dir als Digital Agentur bieten.

Nach mehreren Jahren des rasanten Wachstums als Start-up befindet sich Sky Switzerland in einer Sackgasse. WÀhrend die Projekte immer zahlreicher und grösser werden, können die Teams nicht mit diesem Wachstum Schritt halten. Die bestehenden Arbeitsprozesse reichen nicht mehr aus, weshalb eine neue Arbeitsmethodik erforderlich ist.

Hier kommt Liip ins Spiel. Wir begleiten Sky Switzerland seit Januar 2020. Als Coach bringe ich den Mitarbeitenden die Tools, Prinzipien und Werte des agilen Arbeitens nahe. Meine Funktion? Ich bin der Katalysator!

Nach einigen Monaten mit einem Tag Coaching pro Woche hat die neue Dynamik Fuss gefasst. Eine gute Gelegenheit, Marsali Auberson, Fiction Director bei Sky Switzerland, einige Fragen zu stellen.

Auf welche Probleme seid ihr gestossen?

Wir sind Schweizer Streaming-Experten. Und wir entwickeln alles intern, also in-house. Seit der Übernahme des Streamingdienstes HollyStar durch die Sky-Gruppe 2017 sind wir sehr schnell gewachsen. Unser Kundenstamm vergrössert sich stetig und die Zahl unserer Produkte nimmt auch rasch zu. Diese Entwicklungen verĂ€ndern die gesamte Dynamik des Unternehmens und vor allem diejenige unserer IT.

In gewisser Weise wurden wir Opfer unseres Erfolgs, weil wir keine richtige Arbeitsmethodik hatten. Um dieses immense Wachstum zu bewĂ€ltigen, mussten wir uns – insbesondere im Projektmanagement – neue Kompetenzen aneignen. Unsere rasante Expansion hatte auch (negative) Auswirkungen auf die Kommunikation und die Zusammenarbeit zwischen den Teams. Wir mussten uns anders organisieren, um die anhaltende Hektik hinter uns zu lassen und unseren eigenen optimalen Arbeitsrhythmus zu finden.

Warum habt ihr Liip als Begleitpartner gewÀhlt?

Erstens arbeitet einer meiner Freunde bei Liip und er hat schon seit Jahren nur lobende Worte fĂŒr seinen Arbeitgeber (danke, Thierry!). Zweitens hatte ich wĂ€hrend eines eurer Workshops die Gelegenheit, den bei QoQa.ch implementierten agilen Prozess kennenzulernen, was mein Interesse an dieser Methodik weiter gestĂ€rkt hat.

Nach ausfĂŒhrlichen GesprĂ€chen ĂŒber die Probleme im Zusammenhang mit unserem Projektmanagement, ĂŒber die Schwierigkeiten unserer IT-Abteilung, die Roadmap einzuhalten, ĂŒber den Mangel an Transparenz im Zusammenhang mit dem Fortschreiten der Entwicklungen usw., sind wir in der GeschĂ€ftsleitung von Sky Switzerland zum Schluss gekommen, dass wir UnterstĂŒtzung brauchen.

Wir wollten eine Agentur engagieren, die ihr Können bereits unter Beweis gestellt hat. Die Form von AgilitĂ€t, die ihr zur Anwendung bringt, schien genau das zu sein, was wir brauchten. Eine neue Dynamik zu schaffen ist nicht einfach, und ihr verfĂŒgt ĂŒber das nötige Fachwissen. Ausserdem kannten wir euch schon ein wenig. ;-)

Welche Ergebnisse zeigen sich jetzt, einige Monate spĂ€ter? Inwiefern hat euch die UnterstĂŒtzung von Liip geholfen?

Wir sind immer noch daran, unsere Prozesse anzupassen. Mit deiner Hilfe, François! :-) Scrum ist jedoch schon gut in die Praxis umgesetzt. In Bezug auf Entwicklungen und deren Fortschritt haben wir mehr Sichtbarkeit geschaffen. Wir sind im Analysieren von BedĂŒrfnissen viel effizienter geworden und kommen mit grösserer Klarheit voran.

TatsĂ€chlich haben wir viel weniger Bedenken, grosse Projekte in Angriff zu nehmen – etwas, was uns immer schwieriger erschien, bevor Liip uns unter die Arme griff.

Wir wussten nicht mehr, wo wir beginnen und wie wir solche Projekte handhaben sollten. Jetzt verfĂŒgen wir ĂŒber alle nötigen Tools, um gelassener voranzukommen.

Mit eurer Vision „Wir starten mit dem Fahrrad, bevor wir uns an den Ferrari wagen“ hat sich fĂŒr uns alles zum Besseren gewendet.

Welche drei Serien oder Filme wĂŒrdest du wĂ€hlen, um die Zusammenarbeit mit Liip zu umschreiben?

  • Den Film „1917“: in Erinnerung an die turbulente Zeit, in der du, François, mit einer Mission zu uns kamst, die uns damals nahezu unmöglich erschien ...
  • Die Serie „True Detective“: fĂŒr deine Nachforschungen und deine Jagd nach Lösungen – ich hĂ€tte auch eine andere Serie wĂ€hlen können, aber der Name dieser Serie passt am besten.
  • Die Serie „Succession“: fĂŒr die Umsetzung der Zusammenarbeit und die Vorbereitung der Übergabe – zusammen beschreiben diese drei Formate den Weg, den wir gemeinsam bestritten haben, hervorragend :-).

Und ich erlaube mir, dir die neue Serie „Gangs of London“ zu empfehlen, ein richtiges Blutbad!

Was nehmt ihr von diesem gemeinsam begangenen WegstĂŒck mit?

Dass agile Methoden wie Scrum der SchlĂŒssel sind hin zu einem wirklichen Wandel der Unternehmensphilosophie.

Obwohl ich persönlich schon ĂŒberzeugt davon bin, gilt es nun noch, die Belegschaft zu ĂŒberzeugen, Mechanismen anzupassen und alte Gewohnheiten zu Ă€ndern – es ist eine wahre Kunst. Vielen Unternehmen ist nicht bewusst, wie notwendig solche Investitionen sind. Wir neigen alle dazu, in unserer Komfortzone zu bleiben, bei den Dingen, die wir kennen. Liip hat die FĂ€higkeit, alte Gewohnheiten zu verĂ€ndern und eine neue Dynamik zu schaffen.


Sag uns was du denkst