Wingo – online und pragmatisch

  • Yves Bertrand

Die neue Website des Telefonbetreibers Wingo ist online. Eine schlanke Navigation, helle und kontrastreiche Farben und ausgefallene Animationen sind nur die Spitze des Eisbergs ausgereifter User Experience. Dazu wurde das 5S-Modell von Jesse James Garrett verwendet.

Ein user-centered Design

Wingo ist die 100%ige Online-Telekommunikationsmarke fĂŒr Millennials – und Teil des Produktportfolios von Swisscom. Wingo arbeitete mit Liip zusammen, um eine neue Website zu entwickeln, die sich auf die User konzentriert. Wir sind bekannt fĂŒr unseren User Experience Ansatz und die QualitĂ€t der von uns gelieferten Projekte.

Das 5S model und Liip

Wir haben das 5S-Modell von Garrett verwendet, um die User Experience (UX) zu definieren. 5S fĂŒr Strategy, Scope, Structure, Skeleton und Surface. Wir gehen diese fĂŒnf Schritte systematisch durch. Sie bilden eine logische Abfolge, die von einer abstrakten Ebene ausgeht und sich schrittweise auf konkrete Aspekte konzentriert. Dies stellt eine intuitive Gestaltung der User Experience sicher. Und schafft ein solides Fundament fĂŒr die Entwicklung der Website.

*Abbildung: Die “Strategy” zeigt auf, wie die Website in die Strategie unserer Kunden passt und gleichzeitig die BedĂŒrfnisse der User erfĂŒllt. Die “Surface” Ebene bringt die konkreten Details des Erscheinungsbildes zum Anschein. Quelle: Jesse James Garrett * ### Das 5S-Modell und ein starkes Branding Zu Beginn unserer Zusammenarbeit mit Wingo haben wir Markenrichtlinien erhalten. Diese wurden interpretiert, um mit den *Best Practices* von UX kompatibel zu machen. Eine Website muss eine Reihe von Kriterien erfĂŒllen, damit User schnell die gewĂŒnschten Informationen finden und auch wiederkommen.

Der Ausgangspunkt war die Vereinfachung der Informationsarchitektur – ein wichtiger Schritt des Projekts. Dieser bezieht sich auf die ersten drei S des 5S-Modells: Strategy, Scope und Structure. Dann arbeiteten wir an den Designelementen im Zusammenhang mit dem fĂŒnften S, Surface. Das vierte S (Skeleton) kam zum Schluss. Das Skelett der Seiten wurde so aus den im Vorfeld validierten Markenkomponenten erstellt. Diese kleine LĂŒcke hat es ermöglicht, bestimmte grafische EinschrĂ€nkungen zu integrieren und die vielen Interessengruppen im Bereich Branding effektiver zu managen.

Die Zutaten fĂŒr den Erfolg

Wingo gab uns die Möglichkeit, unsere UX-FĂ€higkeiten zu demonstrieren. Bei Liip wurden zwei Designer im Scrum-Team integriert. Und ein Mitarbeitender von Wingo hat sich voll und ganz dem Projekt gewidmet. Dies hat wesentlich zum Erfolg des Projekts beigetragen. Wir ermutigen Kunden auch, schnell und regelmĂ€ssig Entscheidungen zu treffen, um sicherzustellen, dass die Termine eingehalten werden. Im Wissen, dass es immer möglich ist, beim nĂ€chsten Sprint zu iterieren. Der Einsatz des 5S-Modells ist auch eines der SchlĂŒsselelemente fĂŒr den Projekterfolg.

"Die Arbeit mit der 5S-Modell ermöglichte es uns, uns in jeder Phase des Projekts auf das Wesentliche zu konzentrieren. Obwohl unsere Frist sehr anspruchsvoll war, konnten wir dank Liips Expertise und den von Liip angewandten Arbeitsmethoden pĂŒnktlich eine neue, qualitativ hochwertige Website einrichten."
Maëlle De Bernardini, Wingo

Practice over theory: testen und iterieren

Wir haben auf unserem Wissen aufgebaut und uns selbst ĂŒbertroffen. Lösungen, die wir uns vorher nicht vorstellen konnten wurden umgesetzt. Die StĂ€rke eines Teams ist die Kombination der FĂ€higkeiten aller Beteiligten. Wird diese gefördert und kontinuierlich verbessert ist ein Team erfolgreich. Mit anderen Worten, unsere Kunden erreichen ihre Ziele und gleichzeitig die Erwartungen der User erfĂŒllen.

Kontaktiere uns – wir finden gemeinsam heraus, wie wir die Benutzerfreundlichkeit der Website oder mobilen Anwendung verbessern und gleichzeitig ein starkes Branding zu gewĂ€hrleisten.


Sag uns was du denkst