One.Thing.Less ist da!

  • Thomas Botton

One.Thing.Less ist seit Freitag, 25. Mai 2018 live. Endlich eine App, um die Kontrolle ĂŒber die Nutzung deiner persönlichen Daten zurĂŒckzugewinnen – gemacht fĂŒr jedermann, nicht nur fĂŒr Juristen. Jetzt herunterladen!

PrivatsphĂ€re und Datenschutz fĂŒr jedermann nutzbar machen

Sicherlich haben Sie in den letzten Wochen von vielen Unternehmen E-Mails zum Thema Datenschutz erhalten. Das liegt an einem neuen europĂ€ischen Gesetz (der sogenannten «DSGVO», kurz fĂŒr «Datenschutz-Grundverordnung»), das am 25. Mai 2018 in Kraft getreten ist.
Die DSGVO ist ein wichtiger Schritt hin zu einem verantwortungsvolleren Umgang der Unternehmen mit personenbezogenen Daten. Nun kann jeder/jede Informationen ĂŒber die Verwendung seiner Daten anfordern und Änderungen verlangen.
Doch wie James Aschberger (GrĂŒnder und CEO der One.Thing.Less AG) bemerkte, haben viele Menschen nicht verstanden, wie sie mit dieser neuen Regelung ihre Rechte konkret geltend machen können.

"Es ĂŒberrollt mich regelrecht, wo soll ich ĂŒberhaupt anfangen?"

"Ich mache mir Sorgen um meine Daten, aber ich habe nicht die Zeit oder das Wissen, um all die Unternehmen einzeln zu kontaktieren oder auch nur die Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen, die sie mir vorlegen, durchzulesen."

"Ich bekomme so viele Nachrichten zum Datenschutz, aber ich verstehe nicht alles und habe keine Zeit, das Kleingedruckte zu lesen."

DafĂŒr gibt es jetzt eine App

Bei Liip haben wir in den letzten vier Monaten hart gearbeitet um den One.Thing.Less-Traum von James zu verwirklichen – eine kostenlose und einfache Möglichkeit, die Kontrolle ĂŒber die Verwendung der persönlichen Daten zu ĂŒbernehmen.

Du kannst die App jetzt im Apple Store (und im Juni bei Google Play fĂŒr Android) herunterladen.

One.Thing.Less mobile app Homescreen
_One.Thing.Less mobile app Homescreen_

Keep It Simple, Stupid (aka KISS)

Als James zu uns kam, machte er deutlich, dass die App einfach zu bedienen sein muss. Das war eine unserer grössten Herausforderungen: dieses komplexe Rechtsproblem mit einem Klick lösbar zu machen.

Das haben wir getan.

Frag Unternehmen mit einem Klick an welche persönlichen Daten sie von dir verwenden.
_Frag Unternehmen mit einem Klick an welche persönlichen Daten sie von dir verwenden._

In der obigen Ansicht tippst du einfach auf «Send request», um einem Unternehmen sieben (einfache) Fragen zur Verwendung deiner persönlichen Daten zu stellen. Durch die DSGVA sind die Unternehmen verpflichtet, innerhalb von 30 Tagen zu antworten.

Fordere sie auf, die Verwendung deiner persönlichen Daten zu Ă€ndern – erneut mit nur einem Klick.
_Fordere sie auf, die Verwendung deiner persönlichen Daten zu Ă€ndern – erneut mit nur einem Klick._

Eine vertrauensvolle Partnerschaft

FĂŒr uns bei Liip ist Vertrauen ein Dauerthema, denn wir glauben, dass es eines der Kernelemente erfolgreicher Produkte und Unternehmen ist.
Dieses Projekt war ein gutes Beispiel dafĂŒr, wie eines unserer Mottos, «trust over control», zu aussergewöhnlichen Ergebnissen fĂŒhrt – und das in weniger als vier Monaten.

"Der erfolgreiche Start unserer Plattform in so kurzer Zeit war nur möglich, weil wir auf dem gesamten Weg gemeinsam Vertrauen aufgebaut haben. HĂ€tte ich nicht darauf vertrauen können, dass jedes Mitglied des Liip-Teams seine Leistung bringt, wĂ€ren wir gescheitert." James Aschberger, GrĂŒnder und CEO der One.Thing.Less AG

"Es war eine wunderbare Gelegenheit, ein derart sinnvolles Produkt im Rahmen einer vertrauensvollen und lösungsorientierten Partnerschaft entwickeln zu dĂŒrfen." Thomas Botton, Product Owner bei Liip


Sag uns was du denkst