Konsumentenorganisationen lancieren Preisbarometer.ch

Preisbarometer.ch

Am 30. Oktober ist die Internet-Plattform Preisbarometer.ch fĂŒr eine verbesserte Konsumenteninformation lanciert worden.

Preisbarometer.ch vergleicht periodisch die Preise von mehr als 600 Produkten zwischen der Schweiz und dem grenznahen Ausland. Der Preisbarometer zeigt auf, in welchem Land und bei welchem HĂ€ndler Konsumentinnen und Konsumenten am meisten fĂŒr ihr Geld bekommen. So will der Preisbarometer die Preistransparenz verbessern und zur Angleichung der Preise beitragen.

Liip unterstĂŒtzte die vier Konsumentenorganisationen Associazione consumatrici e consumatori della Svizzera italiana (ACSI), FĂ©dĂ©ration romande des consommateurs (FRC), konsumentenforum (kf) und Stiftung fĂŒr Konsumentenschutz (SKS) und das Eidgenössische BĂŒro fĂŒr Konsumentenfragen (BFK) bei der Konzeption, dem Screendesign und der Entwicklung der Plattform. Zuerst wurde gemeinsam ein zweckmĂ€ssiges Benutzerkonzept entwickelt, das festhĂ€lt, welche Informationen den Konsumenten am meisten bringen und wie diese in eine leicht verstĂ€ndliche Form gebracht werden können.

Dank konsequent umgesetztem «Mobile First»-Ansatz und Responsive Design kann die Anwendung sowohl auf dem Desktop wie auf den gÀngigsten Tablets und Smartphones genutzt werden. Technologisch wurde das Projekt mit Symfony 2 umgesetzt. Der CMF Editor erlaubt Inhalte «in-line» zu editieren, beim Backend kommt das Sonata Admin Bundle zum Einsatz und dank Capifony ist das Deployment automatisiert.


Sag uns was du denkst