In der Schweiz gehostet und mit open source Technologien umgesetzt

  • Stefan Heinemann

Safezone.ch wurde nicht nur mit höchstem Fokus auf die Datensicherheit, sondern auch mit den aktuellsten Sprachen und Frameworks umgebaut. Die Online-Suchtberatung vom BAG wurde wÀhrend der COVID-Pandemie neu entwickelt.

Mehr zu unserem Custom Development service.

Die Lösung

Seit 2016 gehört SafeZone.ch zum Angebot des Bundesamtes fĂŒr Gesundheit (BAG) und ergĂ€nzt die bestehenden lokalen Suchtberatungsangebote. Das Webportal bietet anonymen Zugang zur Suchthilfe, unabhĂ€ngig von Standort und Tageszeit. DarĂŒber hinaus gibt es Links zu Fachstellen, Selbsthilfe-Tools und weiterfĂŒhrenden Informationen. Das Beratungsportal als KernstĂŒck der Beratungen wurde 2021 abgelöst. Suchtexperten können ĂŒber die Applikation Ratsuchende beraten, online, schnell und jederzeit - so funktioniert Soforthilfe!

In nur einem Jahr haben wir eine Applikation entwickelt, die hilft. Das ist natürlich nicht ohne Agilität möglich. Und natĂŒrlich teilen wir die Entwicklungskomponenten gerne.

Die Frameworks

PrimĂ€r kommen als Basis fĂŒr die Applikation das Python-Framework Django sowie fĂŒr das Web-Frontend mit Vue.js zum Einsatz. Die Teile der Applikation werden hierbei ĂŒber eine REST-Schnittestelle miteinander verbunden. Beide Frameworks sind quelloffen (Open Source) und stark etabliert. Sie dienten als GrundgerĂŒste zur individuellen Umsetzung der Software.

Django

Django stellt einen schlanken Werkzeugkasten zur Entwicklung von Webapplikationen zur VerfĂŒgung, der sich insbesondere fĂŒr die Entwicklung von individuellen Applikationen eignet, da er die notwendigen Basis-Werkzeuge bereitstellt, ohne dabei die Applikations-Architektur (zu stark) zu definieren.

Diese Werkzeuge erleichtern den Entwicklern die Erstellung von GrundfunktionalitĂ€ten durch ein robustes ORM, einer grafischen OberflĂ€che fĂŒr Systemadministratoren sowie ein ausgeklĂŒgeltes Benutzer- und Rollensystem. Ausserdem kann durch eine gĂ€ngige Erweiterung auf einfache Art und Weise das Ganze als REST-API einem entkoppelten Frontend angeboten werden.

Vue.js

Vue.js ist ein populĂ€res Framework fĂŒr die Erstellung von schlanken und performanten grafischen OberflĂ€chen im Browser. Vue.js hat von Haus aus verschiedene Zusatzmodule, die das Framework z.B. um API-Anbindung erweitern.Durch die grosse Verbreitung bietet das Ökosystem um Vue.js ausserdem eine breite Palette von Standard-Komponenten wie Datepicker, Input-Validierungen, Modal-Dialoge, Akkordeons und vieles mehr. Ausserdem gibt es fĂŒr Vue.js vorgefertigte UI-Libraries, womit insbesondere das Berater-Frontend rasant umgesetzt werden konnte.

Die Entwicklung des Frontends erfolgte nach einem modularen Ansatz: Die FunktionalitÀten sind in Komponenten gruppiert und hierarchisiert und sind somit vielfÀltig einsetz- und austauschbar.

Modularer Aufbau

Das Modul fĂŒr die Ratsuchenden ist so aufgebaut, dass es ohne Weiteres in die verschiedenen Webseiten der schweizerischen Suchtberatungsstellen eingebaut werden kann. Das macht die Applikation unabhĂ€ngig vom Anbieter der Suchtberatung einsetzbar und vereinheitlicht so den Gebrauch der Berater-App. Es lassen sich ganz einfach Synergien in der Anwendung des Tools nutzen, womit sich unter anderem die Kosten vom Initialaufwand bĂŒndeln und sparen lassen. Über die Kantonsgrenzen und Suchtberatungsstellen hinweg stellt das Tool Interaktion sicher - immer mit dem nötigen Datenschutz. Somit bietet die Plattform nicht nur einen echten Mehrwert fĂŒr alle Schweizer*innen, sondern auch fĂŒr die Beratungsstellen.


Sag uns was du denkst