gebaudehulle.png

Gebäudehülle Schweiz - verhüllt zum Durchblick

  • Daniel Frey

Eine neue, ĂŒbersichtliche Plattform hilft den Nutzern Informationen intuitiv zu finden. GebĂ€udehĂŒlle.swiss - unser neustes Webprojekt vereint verschiedene Designs und Technologien um die grösste Usability sicherzustellen.

Digitalisierung im und am Bau

Mit wenigen Klicks zum Durchblick und damit die Digitalisierung vorantreiben. Viele Nutzende mit unterschiedlichen Anforderungen im Thema GebĂ€udehĂŒllen zu begeistern, ist eines der Ziele von GebĂ€udehĂŒlle.swiss. Der Verband ist das fĂŒhrende Kompetenzzentrum und der professionelle Dienstleistungsanbieter fĂŒr GebĂ€udehĂŒllen. Die Interessen von rund 600 Unternehmen der GebĂ€udehĂŒllen-Branche werden bei GebĂ€udehĂŒlle.swiss vereint. Die Anforderungen an die modernen GebĂ€udehĂŒllen sind breit: Energieeffizienz, Nachhaltigkeit, Ästhetik und angenehmer Wohnkomfort bspw. Das sollte die neue Plattform vermitteln und zudem natĂŒrlich intuitiv sein. Zum Rebranding des Verbandes gehört ein neuer Webauftritt – auf dessen Umsetzung sind wir stolz. Die Plattform bietet seit der Erneuerung eine intelligente Facettensuche. Das macht alles anwendbar, ĂŒbersichtlich und aufgerĂ€umt.

Über das Projekt

Drei unterschiedliche Employer Brandings und somit Designs zusammenzufassen war unsere Herausforderung. Damit eine intuitive Plattform zu entwickeln unsere Aufgabe. Entstanden ist eine Webapplikation, die benutzerfreundlich und ansprechend ist. Die publizierten Inhalte vom Verband werden sofort sichtbar und können themen- und typbezogen abgerufen werden. Das wurde alles geschafft durch den Navision ERP (heute Microsoft Dynamics). Neu können Mitglieder all ihre wichtigen Stammdaten ĂŒber das Drupal 8 Frontend einfach administrieren. Nebst der öffentlicher Suche erhalten Mitglieder auch Zugriff auf weitere Fachinformationen und ein internes File-Ablagesystem – alles vom ERP aus steuerbar. Zusammen mit der neuen Webseite zu Polybau und zum Vorruhestandsmodell wird GebĂ€udehĂŒlle aus einer Entwicklung genĂ€hrt, d.h. durch minimale Anpassugen konnten grosse Teile der FunktionalitĂ€t ĂŒbernommen werden.

Practice over control

Alles muss probiert getestet und verĂ€ndert werden. So funktionieren agile Projekte und die Zusammenarbeit am besten. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit half aus verschiedensten Produkten eine Plattform zu machen, auf die wir alle stolz sind. Die gewĂŒnschten Informationen werden so gezielt mit nur wenigen Klicks gefunden. Das Ziel, die Suche als tĂ€gliches Arbeitsinstrument einzusetzen, ist gelungen.

Das Versprechen aus der PitchprĂ€sentation (im MĂ€rz 2015) wurde trotz ProjektlĂ€nge (Start Januar 2016, Ende Dezember 2018) und KomplexitĂ€t der IST-Situation komplett eingelöst. Die grösste Herausforderung dieses Grossprojektes lag im «Herunterbrechen» der bestehenden KomplexitĂ€t hin zu einer aufgerĂ€umten, generischen und kĂŒnftig einfach ausbaubaren Plattform. RĂŒckblickend einfach grossartig, wie wir gemeinsam die Vogelperspektive immer zum richtigen Zeitpunkt fanden und die Vision dank der professionellen Umsetzung Schritt fĂŒr Schritt zur RealitĂ€t wurde – phĂ€nomenal und passgenau. Die Vorfreude fĂŒr den weiteren Ausbau ist gross.
Chantal Huser, Projektleiterin Website GebĂ€udehĂŒlle

Dank der konstruktive und ziehlfĂŒhrende Zusammenarbeit mit dem Verband GebĂ€udehĂŒlle können wir eine Lösung zur VerfĂŒgung stellen, die, wenn es um zusĂ€tzliche FunktionalitĂ€ten oder GeschĂ€ftsfelder geht, einfach wart- und erweiterbar ist. Ich habe selten so ein konstruktives Zusammenspiel zwischen Kunde und Agentur erlebt wie hier!
Daniel Frey, Product Owner Liip


Tell us what you think