GA4 zwei Jahre später : Unsere Eindrücke

  • Daniel Bensason

GA4, die nĂ€chste Generation der Analytics Lösung von Google, ist verfĂŒgbar. Ich werde einige der neuen Funktionen und ihre Vorteile erlĂ€utern und meine Empfehlung fĂŒr den Wechsel zu GA4 vorstellen.

Mehr zu unserem Analytics service.

Seit ĂŒber 15 Jahren bietet Google eine Lösung fĂŒr die Analyse von Websites an. Die erste Version aus dem Jahr 2005 mag noch simpel gewesen sein, aber im Laufe der Jahrzehnte wurde die Lösung immer besser und komplexer. Im Jahr 2012 wurde Universal Analytics (GA3) eingefĂŒhrt, das plattformĂŒbergreifendes Tracking, benutzerdefinierte Dimensionen und Metriken sowie eine ganze Reihe weiterer revolutionĂ€rer Komponenten bietet. Mit der EinfĂŒhrung von Google Analytics 4 (GA4) im Jahr 2020 haben ca. 60% der Nutzer der Analytics-Branche schon sehr gespannt gerechnet. GA4 ist voller neuer Features, clever mit Hilfe von kĂŒnstlicher Intelligenz, skalierbar mit unzĂ€hligen Integrationen und immer noch kostenlos. Jetzt, wo die Abschaffung von Universal Analytics angekĂŒndigt wurde (Sommer 2023), fragst du dich vielleicht, was jetzt zu tun ist. Ich möchte dir erklĂ€ren, was GA4 zu bieten hat und was du bei der Migration beachten solltest.

Bevor ich auf die Vorteile von Google Analytics 4 eingehe, ist es wichtig, sich die folgenden Fragen zu den rechtlichen Auswirkungen zu stellen:

  • Bin ich von der GDPR und/oder nationalen Datenschutzverordnungen betroffen?
  • Enthalten die ĂŒber die Nutzer gesammelten Informationen persönlich identifizierbare Informationen wie IP-Adressen?

Wenn du der GDPR oder einer anderen lokalen Verordnung unterliegst, die vorschreibt, wie Daten rechtmĂ€ĂŸig erfasst und gespeichert werden dĂŒrfen, dann ist es wichtig, dass du oder dein Rechtsteam diese Richtlinien ĂŒberprĂŒft und entsprechend vorgeht. Die KonformitĂ€t mit der GDPR umfasst die folgenden Kernpunkte: Die Zustimmung der Nutzer wird eingeholt und erteilt, bevor Daten erfasst werden, und die erfassten personenbezogenen Daten werden sicher in der EU gespeichert.

Wenn du mit GA4 weitermachen möchtest, dann geniesse eine kurze Zusammenfassung darĂŒber, was du bei der Nutzung des Tools erwarten kannst:

Features

Google Analytics 4 verfĂŒgt ĂŒber eine Menge leistungsstarker und intelligenter Funktionen. Eine davon wird dir von Anfang an konfrontieren: die Optimierte Analyse, eine einfach zu bedienende Datastream-Option, die Seitenaufrufe, Scrolltiefe, externe Links, Website-Suche, Dateidownloads und Video-Engagement automatisch erfasst. Eine weitere fantastische Funktion, die in der vorherigen Version nicht möglich war, ist die Möglichkeit, sowohl Apps als auch Websites zusammen in einer Eigenschaft zu verfolgen.

GA4 bietet auch eine neue Generation von Funktionen, die mit Hilfe von Machine-Learning die besten Erkenntnisse liefert. Zum Beispiel können die prÀdiktiven Metriken, die die Kauf- und Abwanderung Wahrscheinlichkeit sowie die Umsatzvorhersage beinhalten, dir und deinem Unternehmen eine menge Möglichkeiten eröffnen. Diese Funktionen kannst du auch auf wichtige Trends hinweisen, die sich möglicherweise ohne dein Wissen entwickeln.

Neues Datenmodell

GA4 sammelt nicht nur Daten auf eine andere Art und Weise, sondern stellt sie auch auf eine andere bereit: ohne Stichproben und in leichter verstĂ€ndlichen und angepassten Grafiken. Das neue Datenmodell ist auf Ereignisse und nur auf Ereignisse abgestimmt. Das Datenmodell von UA, das aus getrennten Seitenaufrufen und Ereignissen bestand, ist in der Vergangenheit geblieben. Diese Umstellung der Datenerfassung ist der Hauptgrund, warum historische Daten nicht von deine UA auf deiner GA4-Eigenschaft ĂŒbertragen werden können.

Die Entwickler von Google haben viel Wert auf die Visualisierung und Analyse der Customer Journey gelegt. Das ereignisgesteuerte Datenmodell macht es einfacher, die Schritte zusammenzustellen, die ein Nutzer auf deiner Website und/oder App im Laufe einiger Stunden, Tage oder Monate und auf verschiedenen GerĂ€ten unternommen hat. Dieser holistische Überblick ermöglicht ein besseres VerstĂ€ndnis der Daten und damit auch einen besseren ROI.

Integrationen

Der Einsatz von Machine Learning in der Datenanalyse ist nichts neues, aber angesichts wachsender DatensĂ€tze aus verschiedenen Quellen bietet GA4 gute Argumente fĂŒr seine Verwendung. Die Integration von BigQuery, dem Multi-Cloud-Data-Warehouse von Google, bietet den Nutzern von GA4 einen Vorgeschmack auf Big-Data-Analysen, und dieses Angebot könnte fĂŒr kleine und mittelstĂ€ndische Unternehmen gleichermassen revolutionĂ€r sein.

Google Ads wurde ebenfalls tiefer in GA4 integriert und du kannst anhand deine Website- und App-Daten Zielgruppen erstellen, um Nutzer mit relevanten und ansprechenden Inhalten anzusprechen. Salesforce und andere CRMs können ebenfalls integriert werden, ebenso wie die ĂŒblichen Social-Media-Plattformen.

Da die Haltbarkeit von Universal Analytics im Sommer 2023 auslĂ€uft, ist es wichtig, jetzt zu handeln und die nĂ€chsten Schritte in Richtung eines neuen Tools fĂŒr die Datenerfassung zu unternehmen. Dies kann ein entscheidender Schritt in Bezug auf deine Datenerfassungsstrategie sein. Wenn du bei Google bleiben möchtest und das Risiko akzeptierst, nicht mit den lokalen Datenschutzgesetzen konform zu sein, ist ein Wechsel zu GA4 der richtige Schritt. Wenn du aber damit einverstanden bist, von Google wegzugehen, dann gibt es mehrere grossartige Tools, die eine Ă€hnliche Leistung wie Google Analytics 4 bieten und gleichzeitig mit den aktuellen Datenschutzgesetzen wie GDPR konform sind.

Unser Team von Analysespezialisten unterstĂŒtzt dich gerne bei deinem nĂ€chsten Schritt. Kontaktieren uns, wenn du Fragen zu GA4 und seinen Funktionen hast oder wenn du ĂŒber einen Wechsel zu einer Alternative nachdenkst.


Sag uns was du denkst