Wie ich meine Lehrzeit bei Liip erlebe

  • Sonja Nydegger

Ich heisse Sonja. Ich bin Lernende Kauffrau im 3. Lehrjahr. Mein Ausbildungsbetrieb ist die Liip. Ich beantworte die Fragen von Sophie, Lernende Kauffrau im 1. Lehrjahr. Viel vergnĂŒgen beim Lesen!

Sophie: Hast du bewusst die Firma Liip ausgesucht?

Sonja: Liip war das erste Unternehmen, welches mir zugesagt hat nach einer Vielzahl von Absagen. Somit war es eher Zufall. Mir war zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht bewusst, dass Liip Holacracy als Organisationsstruktur hat. Ich fand die Arbeitsbedingungen sehr fair und ansprechend. :-)

Was macht Liip?

Liip ist eine Softwareentwicklungsfirma, welche an 5 Standorten in der Schweiz vertreten ist. Das Unternehmen stellt Webseiten und Mobile Applikationen fĂŒr diverse Kunden, wie die Migros oder auch Banken her.

Was unterscheidet Liip von anderen Firmen deiner Meinung nach?

Ich finde Liip arbeitet sehr viel aus Sicht der Kunden, wir holen uns regelmĂ€ssig Feedback. Diese Denkweise verdanken wir unserer Unternehmensstruktur. Was fĂŒr mich Liip im Vergleich zu anderen Firmen ausmacht, ist das familiĂ€re Arbeitsklima.

Wie wĂŒrdest du jemandem Holacracy erklĂ€ren, der noch nie davon gehört hat?

Holacracy erinnert mich immer etwas an die Schweiz mit ihren Kantonen und der Gemeinden. So haben wir ein Unternehmen (die Schweiz), mit verschiedenen Circles (wie Kantone) und darin Rollen (wie Gemeinden). Die Rollen erledigen Aufgaben fĂŒr die Circles. Anders als die Schweiz ist Holacracy nicht demokratisch, aber jeder darf seine Meinung Ă€ussern, das ist sogar erwĂŒnscht und wir erarbeiten gemeinsam ein Ziel.

Wie ist das Arbeitsklima bei Liip?

Wir duzen uns alle und der Umgang ist sehr familiÀr. Das wohl unserer Mitarbeitenden ist allen sehr wichtig und es gibt Möglichkeiten um sich vom stressigen Arbeitsalltag zu erholen wie zum Beispiel Massagen und Yoga. Ich finde es super, dass wir in Teams arbeiten.

Wie sieht ein typischer Tag von dir aus?

Morgens checke ich als erstes meine Mails und Slacks (firmeninterner Chat). Danach schaue ich im Buchhaltungsprogramm nach, ob wir Rechnungen zu Verbuchen haben. Im ersten und zweiten Lehrjahr hat man bei Liip einen Einblick in die Administration, und im dritten hat man ein noch Einblicke in die Finanzen und das Personalmanagement.

Was gefÀllt dir am Besten bei diesem Unternehmen?

Mir gefĂ€llt sehr viel, ich hĂ€tte mir kaum ein besseres Unternehmen vorstellen können fĂŒr meine Persönlichkeitsentwicklung. Es macht sehr viel Spass bei Liip zu arbeiten, die Aufgaben welche ich zu erledigen habe, sind abwechslungsreich.

Welche FÀhigkeiten benötigt man bei Liip?

Ich finde man braucht FlexibilitÀt, da es vorkommen kann, dass man an verschiedenen Standorte reist. Ausserdem sind Sprachkenntnisse von Vorteil, aber kein Muss, da man die Sprachen bei Liip sehr viel benötigt. Die Unternehmenssprache ist Englisch, da wir an den Standorten in der Westschweiz Französisch sprechen und an den Standorten in der Deutschschweiz Deutsch sprechen. Ich finde TeamfÀhigkeit und KommunikationsfÀhigkeit ebenfalls sehr wichtig, wobei ich mir das erst im Verlauf meiner Lehrzeit angeeignet habe.

Was hast du bei Liip gelernt?

Ich habe eine Menge gelernt bei Liip, meine KommunikationsfĂ€higkeiten habe ich beispielsweise verbessert, da ich in meinen SchwĂ€chen unterstĂŒtzt und meine StĂ€rken gefördert wurden.

Entdecke Sophie's Antworten auf Französisch zu meinen Fragen hier.


Qu’en pensez-vous?