#teamhuman an der Shift 2019

  • Hannes Gassert

Aufgrund der vielen erstaunlich positiven RĂŒckmeldungen zu meiner Rede an der Digital-Ethik Konferenz Shift 2019 veröffentliche ich gerne den spontan vor Ort entstandenen Redetext.

Carte Blanche Shift 2019, 10 Minuten zum Abschluss, von Hannes Gassert:

KĂŒrzlich habe ich einen Kaffee getrunken mit einem fĂŒhrenden Digital-Unternehmer und Risikokapitalgeber, ein Big Shot der digitalen Szene hier bei uns in ZĂŒrich. Wie viele der Player drĂŒben im Valley beschĂ€ftigt er sich stark mit dem Moment, in dem uns all das hier um die Ohren fliegt. Er erzĂ€hlte mir davon, dass wegen der Politik, dem Klimawandel und der Migration womöglich bald alles zusammenbreche. Die Gesellschaft. Die Kultur. Der Staat. Und damit auch seine Firmen, wohl auch sein Haus mit Blick ĂŒber den See. Der Digitale Big Shot erzĂ€hlte mir dann — von Neuseeland.

Neuseeland sei super. Weit weg von allem, vom Klimawandel wenig betroffen, mit nur wenig Geld erhalte man die StaatsbĂŒrgerschaft. Und FlĂŒchtlinge seien auch keine Thema. Viel zu weit weg fĂŒr Schlauchboote.

Meine Bitte an ihn: bitte bleib hier. Nutz deine Macht und dein Kapital und deine Technologie, nicht um möglichst die Verbindungen zu kappen, weg zu kommen von all den Problemen.

Mein Bitte an Sie: Bleiben Sie hier. Nutzen Sie Ihre Macht und Ihr Kapital und Ihre Technologie. Und ich meine das ganz sicher nicht nur örtlich. Bitte bleiben Sie unter uns Menschen, seien Sie im Team Mensch! Sicher Ich weiss, das ist schwierigen mit den Menschen. Ohne wÀr's viel einfacher :) Wenn Sie einen gescheiten Business Plan haben, machen Sie's ohne. Braucht Geld, braucht Zeit, und dann stellen die noch Sinnfragen. Schlechtes GeschÀftsmodell. Skaliert nicht! Oder wenn's denn sein muss: möglichst in ein Land damit, wo die wenigstens nicht so viel kosten.

Bleiben Sie hier. Gerade wenn es um die Entwicklung strategischer IT geht.

Wenn Sie Virtual Reality oder Sachen machen wie Markus von Disney am Morgen: bleiben Sie unter uns Menschen, wie immer das hinzukriegen ist. Denn "digital responsibility" darf kein digitales Neuseeland schaffen, schön helfen die Augen zu verschliessen und die GeflĂŒchteten auszublenden, den Klimawandel, den Zusammenbruch. Bleiben Sie hier.

Ich bin auch sicher, es hat hier unter uns Transhumanisten, die sich auf die SingularitĂ€t vorbereiten, den Tag wenn die kĂŒnstliche Intelligenz ĂŒbernimmt, exponentiell intelligenter wird und uns nur eines bleibt: in der Stafette der Evolution den Stab weitergeben, den Menschen elegant in den Hintergrund gleiten zu lassen und das letzte Schiff zu nehmen ins ultimative Neuseeland: den Upload. Hoffen Sie, dass Sie dann zu denen gehören, die sich diese Digitalisierung, diesen finalen Upload leisten können. Und hoffen Sie, dass der Upload nicht bei 99% abbricht!

Oder aber eben: bleiben Sie hier.

Bleiben Sie hier, seien Sie Teil vom "Team Mensch", und lassen Sie uns etwas sinnvolles machen.

  • Kann heissen: Bleiben Sie hier und helfen Sie, eine Digitalisierung bauen, die echten, menschlichen Wert schafft. Bei unserer Softwareschmiede Liip sagen wir dem: Digital Progress, mit einer grossen Aspiration, zu was Fortschritt eigentlich sein muss, ökologisch und sozial. Denn Fortschritt ist mehr als "Innovation". Fortschritt ist mehr als Effizienzgewinn.

  • Kann heissen: bauen Sie jetzt Technologie, die nicht nur nicht schadet, sondern tatsĂ€chlich was nĂŒtzt. C02 spart zum Beispiel. Online echten, menschlichen Meinungsaustausch möglich macht. Die Zeit gibt statt Zeit stiehlt. Die Hatespeech eingrenzt statt belohnt. Die nicht "ethisch" und "verantwortungsvoll" ist, weil Sie einfach das ganz ĂŒbelste Zeug nicht macht.

  • Kann heissen: bleiben Sie hier, seien Sie im Team Mensch, in dem Sie unsere digitale Branche besser, menschlicher machen. Machen sie zum Beispiel mit bei Powercoders, unserer Programmierschule fĂŒr GeflĂŒchtete. Die nutzt aus, dass man in unserer Branche nicht super Deutsch sprechen muss, wenn man super Javascript spricht. Wir suchen aktuell ein neues Schulhaus hier in ZĂŒrich, und wir suchen immer Firmen, die einen Praktikumsplatz anbieten kann fĂŒr eine junge Frau aus dem Irak, einen jungen Mann aus Tibet, eine Syrierin oder einen Syrer.

  • Kann heissen: nutzen Sie die riesige Power in unserer Branche um zu zeigen, was gute Arbeit heute heissen kann. Geben Sie den Leuten auch ihre Elternzeit, finden Sie andere Möglichkeiten als frustrierende, unmenschliche Hierarchien, um die KomplexitĂ€t in ihrem Unternehmen zu organisieren. Wir arbeiten noch viel zu oft auf eine Art und Weise, wie wir's schon lange nicht mehr mĂŒssten.
    Sagen Sie auch zu einem Projekt mal nein, auch wenn's doch super spannend wĂ€r und sich schon noch lohnen wĂŒrde. Machen wir bei Liip viel. Muss sein.

  • Kann auch heissen: akzeptieren Sie nicht, was Judith heute morgen gesagt hat: der Staat habe keine Ahnung und die Politik keinen Plan. Nicht, dass Sie jetzt alle in die Politik mĂŒssten, aber spielen Sie mit, seien Sie Teil der Debatte, wie wir eine Wissensgesellschaft hinkriegen, die im menschlich ist und gut.

  • Und bald kann das auch heissen: werden Sie fĂŒr ein Jahr beim Staat "Innovation Fellow". Das ist eine Idee, die Obama ganz zu Beginn seiner Amtszeit umgesetzt hat, auf die Erkenntnis bauen, dass der digitale Graben zwischen Silicon Valley und Washington D.C. verheerend tief geworden war, dass die öffentliche Hand abrutschte und den Anschluss verlor. Die Lösung: nicht ein neues Gesetz, sondern Beschleunigung mit den richtigen Leuten zur richtigen Zeit am richtigen Ort: Obama brachte Top-Techies fĂŒr jeweils ein Jahr direkt zu sich ins Weisse Haus, um in dieser Zeit ein Thema konkret vorwĂ€rts zu pushen, neue digitale Skills, Methoden und Werkzeuge in seine Administration zu tragen. Und dann wieder gehen zu können, mit neuem VerstĂ€ndnis auf beiden Seiten und, in vielen FĂ€llen, einer GovTech oder Civic Tech GeschĂ€ftsidee.
    Hier bei uns ZĂŒrich wird das kommen, werden Sie "Zurich Innovation Fellow" werden können und ein Jahr etwas zurĂŒck geben können, ohne fĂŒr immer Staatsangestellte werden zu mĂŒssen. Und gerade heute hat in Bern der Bundesrat das entsprechende Postulat angenommen hat. Da ich sehr froh bin, dass ich diese Idee auf die politische Agenda habe bringen können, musste ich das vorhin sofort tweeten. Falls Sie da vielleicht mal mitmachen wollen: liken Sie den doch!

In jedem Fall: bleiben wir hier, setzen wir uns ein! Lassen Sie uns zusammen im Team Mensch sein und machen wir diese Branche zu einer wirklich menschlichen. Ethischen. Verantwortlichen.

ZurĂŒck zu unserem digitalen Top Shot, der sich Neuseeland so genau anschaut. Er wird sich bald die Frage stellen, wie sein Staff, die Putzfrau, die Nanny, die Security Leute denn so drauf sind, wenn die Apokalypse dann da ist. Einfach anstĂ€ndig bezahlt zu sein wird nicht viel helfen, wenn alles brennt, auch nicht in Neuseeland. Vielleicht sollte man mit denen heute schon nett sein.

Seien Sie im Team Mensch. Und kommen sie gut nachhause — aber bleiben Sie hier.

Danke!

Diese Rede ist ein "Remix" von Inhalten von Douglas Rushkoff, seinen Reden und insbesondere seinem Podcast zum Buch Team Human, gut gemischt mit den an diesem Tag fĂŒr mich wichtigen Punkten. Was diese Fragen fĂŒr mich und fĂŒr Liip bedeuten und wie sich daraus eine gute Zusammenarbeit ergeben könnte, das diskutiere ich mit Ihnen sehr gerne.

Bild: Louis Rafael Rosenthal / digitalresponsibility.ch


Qu’en pensez-vous?