Geld sparen mit Drupal: Keine Lizenzgebühren

  • Martin Meier

In meinem vorherigen Post fĂŒhrte ich vier GrĂŒnde auf, wieso das CMS Drupal so erfolgreich ist und einen ausserordentlich attraktiven ROI ermöglicht. Heute will ich detailliert auf den Vorteil von Drupal und Open Source eingehen.

In meinem vorherigen Post fĂŒhrte ich vier GrĂŒnde auf, wieso das CMS Drupal so erfolgreich ist und einen ausserordentlich attraktiven ROI ermöglicht. Heute will ich detailliert auf den Vorteil von Drupal und Open Source eingehen.

Die GNU-Lizenz (Open Source) ist sicherlich einer der SchlĂŒsselfaktoren fĂŒr das kostengĂŒnstige Umsetzen mit Drupal. Neben dem Grundsystem (='Core') stehen Unternehmen ĂŒber 30'000 verschiedene Module komplett kostenfrei zur VerfĂŒgung. Verglichen mit einer proprietĂ€ren Lösung, wo Kunden in der Regel eine Jahreslizenz oder eine Lizenz pro Version bezahlen, können Unternehmen diese AufwĂ€nde bei Drupal direkt in die Custom-Entwicklung des Systems investieren. Ein Wechsel des Content Management Systems ist mit sehr hohen Kosten und ZeitaufwĂ€nden verbunden, welche Kunden daher in der Regel fĂŒr einige Jahre an eine Lösung binden. Erhöht ein Anbieter eines proprietĂ€ren Systems zudem die Lizenzkosten, trifft Sie dies als Betreiber besonders empfindlich. Mit Drupal haben Sie im Gegenzug jederzeit die freie Marktwahl bezĂŒglich der Entwickleragentur.

Lesen Sie nĂ€chste Woche wie Sie mit Drupal dank der flexiblen und marktintegrierten Entwicklung Geld sparen. Bis dahin freue ich mich ĂŒber Ihre Inputs und Reaktionen.


Qu’en pensez-vous?