Best of Swiss Apps 2016: Liip gewinnt drei Mal Silber und ein Mal Gold

Liip wird am Best of Swiss Apps Award mehrfach ausgezeichnet. Dieses Jahr mit zwei Projekten aus dem Transportbereich, die in Zusammenarbeit mit Schucan Management umgesetzt wurden: «Houston» der Freiburgischen Verkehrsbetriebe und FAIRTIQ.

«HOUSTON»

«Houston» ist das innovative Kommunikations-System der TPF (Freiburgische Verkehrsbetriebe) auf App-Basis. Über VoIP ermöglichen die Apps die Kommunikation zwischen Bus-Chauffeuren und der Betriebszentrale. Die neue Lösung bietet eine Netzabdeckung von nahezu 100 % und eine verbesserte Sprachqualität. Die mobilen Geräte sind in die Hardware der Busse integriert und nutzen Bordmittel wie Geo-Lokalisierung. Damit bringt «Houston» die Busse ins Internet der Dinge.

Mehr Infos

  • Silber in der Kategorie «Enterprise»
  • Gold in der Kategorie «Innovation» 

FAIRTIQ

FAIRTIQ ist die einfachste Fahrkarte der Schweiz und die weltweit erste produktive App, die den Kauf von Tickets nach dem «Check- In/Assisted Check-Out» (CIACO)-Prinzip ermöglicht. Bisher mussten die Fahrgäste Abfahrts und Zielort festlegen, bevor sie den ÖV benutzten. Mit FAIRTIQ checken sie vor der Fahrt ein und nach der Fahrt aus. Geht der Check-Out vergessen erinnert FAIRTIQ den Nutzer automatisch – somit wurde ein zentraler Nachteil von bisherigen Check-In-Check-Out-Lösungen behoben. Dank Standorterkennung wird die Reise erfasst und anschliessend gemäss dem Zonenmodell des Transportunternehmens zum bestmöglichen Preis verrechnet.

Mehr Infos

  • Silber in der Kategorie «Business»
  • Silber in der Kategorie «Innovation»
  • Platz 3 der Masterwahl

Wir gratulieren SBB für den Mastertitel und wünschen eine frohe Award-Night.