Webdatenbank von Liip unterstützt Amnesty International-Aktivisten

Amnesty International web tool

Damit die Aktionen von Schweizer Menschenrechtsaktivistinnen und -Aktivisten einfacher geplant und ausgewertet werden können, benutzt das Sekretariat der Schweizer Sektion von Amnesty International ein neues Webtool, entwickelt von Liip.

Ob Strassenstand oder Filmabend – die Gruppe meldet über ein Webformular in einem ersten Schritt ihre Aktion beim Sekretariat in Bern an. Dank der systematischen Erfassung kann das Sekretariat die Verantstaltungskalender in ihren Publikationen aktualisieren und hat statistische Daten zur Verfügung. Im zweiten Schritt berichtet die Gruppe über den Erfolg der Aktion. Antonia Bertschinger von Amnesty International Schweiz fasst den Nutzen so zusammen: «Das Sekretariat und die Aktiven haben eine einfache und effiziente Möglichkeit gewonnen, ihre Aktionen besser zu planen und besser auszuwerten.»

Das zweiteilige Webformular hat Liip mithilfe des PHP-Frameworks Symfony2 aufgebaut. Dank der soliden Grundlage, die das Framework bietet, konnte den benutzerspezifischen Anforderungen viel Aufmerksamkeit gegeben werden. Die mit dem Kunden erarbeiteten Userstories wurden jeweils in kurzen Zyklen auf einer Stagingumgebung zum Testen bereitgestellt. Für das häufige und reibungslose Deployment nutzte das Team die von Liip vorgestellte Lösung mit Debian-Packages. Diese Erfahrung zeigt, dass die Scrum-Methode und Symfony2 auch in einem kleinen Kundenprojekt erfolgreich eingesetzt werden können.

Im Rahmen ihres Sponsoringengagements unterstützte Liip in diesem Projekt Amnesty International mit einem substantiellen Anteil der Entwicklungskosten.